Stadtführungen und Stadtrundgänge in Mainz

Javascript ist deaktiviert. Bitte aktivieren Sie Javascript, um die Webseite vollumfänglich nutzen zu können.

Als Ursache kommen auch veraltete Browser in Betracht, die moderne Webtechnologien nicht unterstützen.

Von der "Erbfeindschaft" zur Aussöhnung - Deutsche und Franzosen im 20. Jahrhundert

Stadtführung Mainz - Deutsche und Franzosen im 20. Jahrhundert
Stadtführung Mainz - Deutsche und Franzosen im 20. Jahrhundert
(© amandabhslater / flickr.com)

Ort:

Mainz

Öffentliche Termine:

Sonntag, 03.07.2022 um 15.00 Uhr 

Dauer:

ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt:

Ostseite des Domes, Liebfrauenplatz, Nagelsäule

Sprachen für

gebuchte Gruppen:

- Französisch (öffentliche Führung nur auf Deutsch)

Gebühren:

Pro Person: 7 €

Ermäßigt: 5 €

Kinder bis 14 Jahre: kostenfrei

Anmeldung:

Keine Anmeldung. Es wird darum gebeten, während der Führung eine Maske zu tragen.

Barrierefreiheit:

Diese Führung ist nicht barrierefrei und insofern nicht für Rollstuhlfahrer geeignet, auf explizite Anfrage kann aber alternativ eine barrierefreie Route genommen werden.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Büro.

 


Mit der Demütigung Frankreichs nach dem Krieg von 1870/71 begann für beide Nationen ein schmerzlich langer Weg bis hin zur Aussöhnung: Gebietsabtretungen, Besetzungen, Kriegsvorbereitungen, das Scheitern der Annäherungsbemühungen am Ende der 1920er Jahre und zwei Weltkriege. Wie sah der Alltag der Mainzer*innen unter französischer Besatzung aus? Wie konnten aus den propagierten "Erbfeinden" schließlich Freund*innen werden? Welche Rolle spielt(e) das Institut français bei dieser Entwicklung? Die Aussöhnung begann nicht nur mit der Städtepartnerschaft Mainz-Dijon, eine der ältesten französisch-deutschen Partnerschaften.

Stadtführung Mainz - Deutsche und Franzosen im 20. Jahrhundert

(© Lutz Riedel / pixelio.de)

Besucherinformationen

Sämtliche im Veranstaltungsprogramm aufgeführten Themenführungen sind öffentlich zugängliche Veranstaltungen. Sie müssen sich in der Regel nicht anmelden und keine Buchung vornehmen (Bitte Informationen im Programm beachten - einige wenige Veranstaltungen weichen von diesem Konzept ab!).

In den jeweiligen Detailansichten finden Sie Informationen zu den Inhalten der Führungen, den anfallenden Kosten, sowie auch Angaben zur Dauer der Führungen, zum nächsten öffentlichen Termin und zum Treffpunkt, an dem wir starten. Seien Sie einfach pünktlich - bestenfalls etwas früher, damit es pünktlich losgehen kann - vor Ort. Ein Rundgangsleiter erwartet Sie schon, bestens erkenntlich an seinem mit unserem Vereinslogo versehenen Schild/Ordner, den er/sie gut sichtbar präsentiert, damit auch niemand umsonst anreist.