Stadführungen und Stadtrundgänge in Frankfurt

Javascript ist deaktiviert. Bitte aktivieren Sie Javascript, um die Webseite vollumfänglich nutzen zu können.

Als Ursache kommen auch veraltete Browser in Betracht, die moderne Webtechnologien nicht unterstützen.

Sachsenhäuser Geschichten und Kontraste zwischen Main und Ebbelwei

Stadführung Frankfurt - Sachsenhäuser Geschichten und Kontraste zwischen Main und Ebbelwei
© Silke Kaiser / pixelio.de

Ort:

Frankfurt

Öffentliche Termine:

Samstag 14.09.2019 um 15:00 Uhr

Dauer:

ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt:

Affentorplatz, Bushaltestelle

(Linien 30 und 36, Fahrtrichtung Hainer Weg)

Sprachen für Gruppen:

-

Gebühren:

Pro Person: 7 €

Ermäßigt: 5 €

Kinder bis 14 Jahre: kostenfrei

Anmeldung:

Keine Anmeldung notwendig

Barrierefreiheit:

Diese Führung ist barrierefrei und insofern auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Büro.


Sachsenhausen bietet die meisten „Bembel“ Frankfurts, die ältesten Fachwerkhäuser und den ältesten neu entstandenen Hochhausturm. Der Rundgang durch das Ebbelwei-Viertel offenbart kulturelle Vielfalt, gründerzeitliche Bauten und Bausünden. Im Anschluss Möglichkeit zur Einkehr in traditioneller Ebbelwei-Stube.

Besucherinformationen

Sämtliche im Veranstaltungsprogramm aufgeführten Themenführungen sind öffentlich zugängliche Veranstaltungen. Sie müssen sich in der Regel nicht anmelden und keine Buchung vornehmen (Bitte Informationen im Programm beachten - einige wenige Veranstaltungen weichen von diesem Konzept ab!).

In den jeweiligen Detailansichten finden Sie Informationen zu den Inhalten der Führungen, den anfallenden Kosten, sowie auch Angaben zur Dauer der Führungen, zum nächsten öffentlichen Termin und zum Treffpunkt, an dem wir starten. Seien Sie einfach pünktlich - bestenfalls etwas früher, damit es pünktlich losgehen kann - vor Ort. Ein Rundgangsleiter erwartet Sie schon, bestens erkenntlich an seinem mit unserem Vereinslogo versehenen Schild/Ordner, den er/sie gut sichtbar präsentiert, damit auch niemand umsonst anreist.