Stadtführungen und Stadtrundgänge in Mainz

Javascript ist deaktiviert. Bitte aktivieren Sie Javascript, um die Webseite vollumfänglich nutzen zu können.

Als Ursache kommen auch veraltete Browser in Betracht, die moderne Webtechnologien nicht unterstützen.


Auf Nachtwache in Mainz - Unterwegs mit dem Gewaltboten

Stadführung - Auf Nachtwache in Mainz - Unterwegs mit dem Gewaltboten

Ort:

Mainz

Öffentliche Termine:

Freitag 26.01.2018, 18:30 Uhr

Samstag 10.02.2018, 19:00 Uhr

Samstag 17.03.2018, 18:30 Uhr

Dienstag 02.10.2018 um 20:00 Uhr

Samstag 27.10.2018 um 19:30 Uhr

Freitag 25.01.2019 um 18:30 Uhr

Samstag 09.02.2019 um 19:00 Uhr

Samstag 16.03.2019 um 18:30 Uhr

Dauer:

ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt:

Schillerplatz, Fastnachtsbrunnen

Sprachen für Gruppen:

-

Gebühren:

€ 10 pro Teilnehmer, Mitglieder kostenlos

Anmeldung:

Keine Anmeldung notwendig

Barrierefreiheit:

Diese Führung ist für Rollstuhlfahrer geeignet. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Büro.


In der Zeit der Kurfürsten war der Gewaltbote (Gewalt steht für Verwaltung) für die Sicherheit der Stadt verantwortlich. Zu seinen Aufgaben zählten u.a. Feuerschutz, Überwachung des Bettelwesens und Aufsicht der Bürgermiliz. Wie die nächtliche Ordnung gewährleistet war, erfahren Sie vom Gewaltboten und seinem Gehülfen auf ihrem abendlichen Kontrollgang durch die Churfürstliche Residenzstadt Meyntz.


Besucherinformationen

Sämtliche im Veranstaltungsprogramm aufgeführten Themenführungen sind öffentlich zugängliche Veranstaltungen. Sie müssen sich in der Regel nicht anmelden und keine Buchung vornehmen (Bitte Informationen im Programm beachten - einige wenige Veranstaltungen weichen von diesem Konzept ab!).

In den jeweiligen Detailansichten finden Sie Informationen zu den Inhalten der Führungen, den anfallenden Kosten, sowie auch Angaben zur Dauer der Führungen, zum nächsten öffentlichen Termin und zum Treffpunkt, an dem wir starten. Seien Sie einfach pünktlich - bestenfalls etwas früher, damit es pünktlich losgehen kann - vor Ort. Ein Rundgangsleiter erwartet Sie schon, bestens erkenntlich an seinem mit unserem Vereinslogo versehenen Schild/Ordner, den er/sie gut sichtbar präsentiert, damit auch niemand umsonst anreist.